Kita-Stimme AKTUELL

Hier finden Sie aktuelle Berichte, Aktionen und Termine des Trägerbündnisses sowie Stimmen aus anderen Verbänden, Netzwerken und Parteien

25.01.2022
RV-Tag: Ergebnisse, über die wir dringend sprechen müssen
kita-stimme-berlin_finanzierung_patricia_kalisch.jpeg Kurz vor Weihnachten war überall zu lesen, was als großer Verhandlungs-erfolg bezüglich der Rahmen-vereinbarung zur Finanzierung und Leistungssicherstellung der Tageseinrichtungen für Kinder (RV-Tag) gewertet wurde: „500 Millionen Euro mehr Geld für Berliner Kitas in den nächsten vier Jahren.“ Klingt so schön. Irgendwie aber auch zu schön! Hier geht es zum ausführlichen Statement des Trägerbündnisses Kita-Stimme-berlin.

24.01.2022
Quarantäne entfällt? Konfusion bei Trägern
Die Amtsärzte der Gesundheitsämter in Berlin haben am Wochenende beschlossen, dass Kontaktpersonen von Covid-19-Infizierten ab sofort nicht mehr in Quarantäne geschickt werden müssen. Diese Regelung steht im Widerspruch zum Senatsbeschluss vom 18.01. bzw. dem 53. Informationsschreiben des Senats. Hier heißt es: „Als Kontaktperson kann die Quarantäne bereits nach fünf Tagen durch einen Antigenschnelltest oder PCR-Test beendet werden.“
Sofern die Gesundheitsämter auf Grundlage dieses Beschlusses keinen Quarantänebescheid mehr ausstellen, soll Sen BJF direkt kontaktiert werden. Träger können ihr Hausrecht nutzen und auf die Quarantäne zum Schutz der Kinder und Mitarbeitenden bestehen, die Eltern erhalten aber für den Ausfall keinen Quarantäne-Bescheid und somit auch keine Lohnfortzahlung!
Leider wissen wir mittlerweile aus Erfahrung, dass Kontaktpersonen in der Regel auch an Covid-19 erkranken. Deshalb ist es erforderlich, auch die Personen in Quarantäne zu schicken, die „nur“ einen Kontakt hatten, da diese Personen i. d. R. später auch erkranken. Ist mit der Entscheidung der Gesundheitsämter damit der erste Schritt zu Durchseuchung bzw. Herdenimmunität getan?
Wir warten auf eine nachvollziehbare Regelung, die für uns zum Schutz unserer MitarbeiterInnen, der Kinder und auch der Familien auch handhabbar ist!
Auf unsere Anfrage vom 24.01. bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (Sen BJF) hin wurde bestätigt, dass mit Hochdruck daran gearbeitet wird, die Regelungen des Senats bzw. die aktuellen Verfahrensweisen der Gesundheitsämter in Einklang zu bringen.

Tagesspiegel, 22.01.2022: Keine Quarantäne mehr an Berlins Schulen und Kitas

RBB 24, 23.01.2022: Klare Quarantäne-Regeln für Berliner Kitas und Schulen gesucht

07.01.2022
Berlin übernimmt Vorsitz der Jugend- und Familienministerkonferenz
Zum 1. Januar 2022 hat das Land Berlin den Vorsitz der Konferenz der für Kinder-, Jugend- und Familienpolitik zuständigen Ministerinnen und Minister sowie Senatorinnen und Senatoren der Länder (JFMK) übernommen. Die JFMK berät und beschließt über wichtige sowie grundsätzliche Angelegenheiten der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik. Die neue JFMK-Vorsitzende Astrid-Sabine Busse, zugleich Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, hat für dieses Jahr des Berliner Vorsitzes das Motto „Stark durch Vielfalt“ ausgegeben.
Mehr Informationen in der Pressemitteilung der Senatsverwaltung Bildung Jugend und Familie.

21.12.2021
Senatsverwaltung antwortet auf 30.000 Postkarten kita-stimme-berlin_postkarten.jpg
Im Herbst initiierte das Trägerbündnis Kita-Stimme.berlin eine Postkarten-Aktion, in der sowohl Eltern als auch Mitarbeiter*innen durch 30.000 Postkarten an die Senatsverwaltung
auf die brennendsten kitapolitischen Anliegen aufmerksam gemacht haben. Diejenigen, die ihre Adresse angegeben haben, erhielten nun ein persönliches Dankesschreiben mit den Ergebnissen der neuen Rahmenvereinbarungen Kindertagesstätten für die aktuelle Legislaturperiode. Auch wenn das Resultat der Verhandlungen noch vieles offen lässt, weil z.B. die Inflation die Sachkostenerhöhung wieder vernichtet, ist eine Antwort schon einmal ein Schritt in Richtung Dialog. Dann können wir zukünftig auch konkreter über Kitaplatz-Ausbau und -Qualität reden.

20.12.2021
Neue Senatorin für Bildung, Jugend und Familie 2021_bildungssenatorin_astrid-sabine_busse.jpeg
Frau Astrid-Sabine Busse ist neue Senatorin für Bildung, Jugend und Familie. Sie ist seit 1985 im Schulbetrieb tätig, seit 1992 als Schulleiterin der Schule in der Köllnischen Heide. Alexander Slotty ist Staatssekretär für Bildung und Aziz Bozkurt ist Staatssekretär für Schul­digitalisierung, Jugend und Familie.
Mehr Informationen in der Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

20.12.2021
500 Millionen Euro mehr für Berliner Kindertagesstätten
Für die Betreuung der Kinder in den rund 2.800 Berliner Kindertagestätten steht künftig noch Geld zur Verfügung. Darauf haben sich das Land Berlin, die Spitzenverbände der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege (LIGA) und der Dachverband Berliner Kinder- und Schülerläden (DaKS) e.V. verständigt.
Mehr Informationen zu den Ergebnissen der RV-Tag Verhandlungen in der Pressemitteilung der Senatsverwaltung und in der Pressemitteilung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin.

13.12.2021
Jahresvorschau – Das bringt 2022 für die Träger in der Hauptstadt
Ein turbulentes Jahr geht für die Berliner Trägerlandschaft zu Ende. Und dem Vernehmen nach wird 2022 nicht weniger aufregend. Wir werfen einen Blick in die Kristallkugel und informieren über Neuerungen, die unsere Arbeit in den kommenden Jahren prägen werden. Mehr erfahren Sie hier

Termine & Austausch

Steuerungsgruppe
Di 08.02.22, 16:30 bis 17:30 Uhr

Redaktionsgruppe
Do 18.02.22, 15:00 bis 16:00 Uhr

Verbände und Netzwerke

Deutscher Kitaverband (DKV)
11.10.2021
Positionspapier: Verhandlungen zur Kita-Finanzierung – Freie Träger werden strukturell benachteiligt